Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in

Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe Penzberg

Infos zum Standort
Altenpfleger/in ist ein toller Beruf, weil man sich voller Hingabe und Liebe den alten Menschen widmen kann.

Ausbildungsform

Altenpfleger/-in

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie erfolgt im Wechsel von Ausbildung in der Praxis und Unterricht in der Berufsfachschule.

Ausbildungsinhalte in der Theorie (insg. 2100 Stunden):

  • Erlernen der theoretischen Grundlagen in der Altenpflege
  • Die Pflege alter Menschen planen, durchführen, dokumentieren und beurteilen
  • Alte Menschen personen- und situationsbezogene pflegen
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Alte Menschen bei der Tagesgestaltung unterstützen
  • An qualitätssichernden Maßnahmen mitwirken
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln
  • Die eigene Gesundheit erhalten und fördern

Einsatzbereiche in der praktischen Ausbildung (insg. 2500 Stunden):

Die praktische Ausbildung erfolgt nach einem Ausbildungsplan unter fachlicher Anleitung durch Mentor/-innen der Einrichtung. Mögliche Einsatzbereiche sind dabei:

  • stationäre Pflegeeinrichtungen
  • ambulanter Pflegedienst 
  • Tagespflege- Einrichtungen
  • Gerontopsychiatrische Einrichtung 
  • Geriatrische Rehabilitationseinrichtung

Pflegefachhelfer/-in

Die Ausbildung findet berufsbegleitend statt. Sie dauert ein Jahr. 

Ausbildungsinhalte in der Theorie (insg. 800 Stunden): 

  • Grundlagen der Pflege
  • Pflege und Betreuung
  • Berufskunde
  • Rechtskunde
  • Sozialkunde
  • Deutsch und Kommunikation

Praktische Ausbildung (insg. 650 Stunden): 

Die praktische Ausbildung findet in der pflegerischen Praxis der Altenpflege und der Krankenpflege statt.

Bei der praktischen Ausbildung soll der/die Schüler/in Einblick in die verschiedenen Aufgaben erhalten und gleichzeitig eigenes Tun unter Anleitung erproben. 

Dazu gehören Körperpflege und Bekleidung, Ernährung, Unterstützung bei der Gestaltung des Lebensraumes, Freizeitgestaltung und psychosoziale Betreuung.